Immer wieder hören wir, dass einer der Gründe, warm ein Abnehm-Programm nicht durchgehalten wird, der ist, dass man so gerne isst und geniesst. Unsere Antwort ist immer: „Dann mach das auch“. Fragender Blick! Wieso, ich denke wir machen eine Diät? Nein, machenwir nicht. Aber was machen wir dann?Der Hauptverfasser des Buches und dieses Artikels ist ein leidenschaftlicher Esser und Hobbykoch. Nie im Leben würde er ein Abnehm- oder Entschlackungs-Programm durchziehen, das ihm verbietet, nicht mehr genussvoll zu essen. Aber es gibt ein paar Dinge, die er sowieso nicht oder selten isst oder trinkt:

  • Fertigprodukte
  • Chips
  • Schololade und andere Süßigkeiten im Unverstand
  • Übermäßig viel Alkohol
  • Pasta, Kartoffeln und Brot als Hauptnahrung
  • Kantinen-Essen, Raststätten-Essen
  • Mehlpampen
  • Weißes Brot

Im Buch wird ein Ernährungs-Programm vorgestellt, bei dem Du im Grunde genommen alles essen darfst, aber eben in der richtigen Menge und Zusammenstellung. Das Trennen von Eiweiß und Kohlehydraten ist zum Beispiel ein gutes Verfahren. Im Buch kannst Du lesen, warum das funktioniert. Rohkost so angerichtet, dass Dir das Wasser im Mund zusammen laufen wird, kein Problem. Oder auch Pasta mit Sahnesauce als Higllight in einer gesunden Woche. Alles, was genuss bedeutet, haben wir ins Programm integriert.